Moritz Schmidt (MS) ist als CFO/COO von GEMESYS vorgesehen. Durch seinen Bachelor in Management & Economics von der Ruhr-Universität Bochum sowie seinen doppelten Auslandsmaster in Advanced International Business Management von den renommierten Universitäten Newcastle University und University of Groningen, komplettiert er das Gründungsteam mit seinem internationalen betriebswirtschaftlichen Know-How. MS blickt auf mehrjährige Berufserfahrung als Unternehmensberater zurück. Bereits als Student war er freiberuflich bei der studentischen Unternehmensberatung VIA tätig. Im Laufe seiner Karriere arbeitete er unter anderem bei einschlägigen Referenzen wie KPMG, Umlaut (früher P3 Group) und mittlerweile seit ca. zwei Jahren bei der Porsche Tochter MHP. Hierbei besetzte er als technikbegeisterter Unternehmensberater hauptsächlich Schnittstellenfunktionen. Beispielsweise war er während eines Auslandsaufenthalts in den USA für das projektübergreifende Reporting von 13 Unterprojekten zur Entwicklung einer neuen Connected Car Generation zuständig und führte eigenverantwortlich eine Prozessaufnahme der Order to Cash Prozesse eines eMobility Unternehmens durch. Darüber hinaus wurde er als Scrum Master und Delivery Manager zur Entwicklung einer eCommerce Plattform für einen großen deutschen OEM eingesetzt. In mehr als 10 durchgeführten Projekten konnte er sich ein breites praktisches Methodenwissen aneignen. Darunter fallen vor allem Frameworks und Methoden aus dem agilen Innovations- und Projektmanagement, dem Prozess- sowie dem Qualitätsmanagement. MS beschäftigte sich schon früh mit dem Thema Gründung. Beispielsweise widmete er sich in seiner Bachelorarbeit dem Thema, wie die Ruhr-Universität Bochum das bestehende Gründernetzwerk bestmöglich nutzen kann, um Gründungen am Standort zu fördern und verfolgt seither vor allem technologische Fortschritte und innovative Unternehmensgründungen mit großem Interesse. Neben seiner beruflichen Laufbahn ist vor allem Nachhaltigkeit und soziales Engagement für MS wichtig. Besonders in den letzten Jahren setzte er sich viel mit dem Thema Umwelt- und Tierschutz auseinander, wodurch er viele seiner Alltagsroutinen verändert hat. Er engagierte sich bereits früh in der Jugendarbeit, in der Schule als Stufenvertreter oder in der Universität als Vorsitzender der Fachschaftsinitiative Wirtschaftswissenschaften (Ruhr-Universität Bochum), wo er, erste wertvolle Führungserfahrungen sammeln konnte.